Seite drucken

Schriftgröße

sicher bewegen

selbständig handeln

wieder wohlfühlen

Narbenbehandlung an der Hand

Narbenbehandlung

Für Patienten nach chirurgischen Maßnahmen ist auch die Nachbehandlung der Narbe besonders wichtig. Narben an der Hand sind oft besonders empfindlich.

Positives Einwirken auf das Narbengewebe

In der reparativen Phase nach der Operation und bei der Reifung der Narbe entstehen für den Patienten häufig Bewegungseinschränkungen und -behinderungen durch das Narbengewebe. Wir wenden in unserer Praxis verschiedene Methoden an, um positiv auf das Narbengewebe einzuwirken.

Welche Methoden wenden wir bei der Narbenbehandlung an?

  • Narbenmassage
  • Narbenpumpe, die feine Narbenverwachsungen löst
  • Mobilisation und Dehnung der Narbe
  • Desensibilisierung: das Berühren von verschiedenen Materialien oder Bewegen in verschiedenen Medien, Vibration und Wärme
  • Ultraschall verbessert als gewebsmobilisierende Maßnahme die Elastizität des Narbengewebes sowie die Verschiebbarkeit der Narbe. Außerdem wird die Hautdehnung erhöht.
  • Schienen
  • Kompression als Druck auf die Narbe
  • Silikonauflagen

Ein Beispiel aus der Praxis

Ein Jugendlicher muss nach einem Fahrradunfall an der Hand operiert werden. Die Narbe führt zu einer Bewegungseinschränkung. Unsere Behandlungsmaßnahmen machen das Narbengewebe weicher und elastischer. So kann der Patient die Hand besser bewegen und kann sogar wieder richtig schreiben.

Wir informieren Sie gerne über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Narbenbehandlung. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Axel Heußen· Praxis für Ergotherapie und Handrehabilitation· Neusser Straße 233· 50733 Köln

Nach oben

© 2013 Axel Heußen

"Praxis mit Schwerpunkt für Handtherapie"

Zertiziert durch:

  • die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie (DAHTH) e.V.
  • und der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH).