Seite drucken

Schriftgröße

sicher bewegen

selbständig handeln

wieder wohlfühlen

Sensibilitätstraining

Sensibilitätstraining

Unsere Sensibilität ermöglicht es uns, durch unsere Sinneszellen unterschiedliche Wahrnehmungen aufzunehmen und mithilfe ihrer Verarbeitung im Gehirn zielgerichtete Bewegungen und Handlungen auszuführen. Ist diese Wahrnehmung gestört, können wir Ihnen in unserer Praxis für Ergotherapie mit einem Sensibilitätstraining helfen.

Wir helfen Ihnen bei einer gestörten Wahrnehmung taktiler Reize

Sensibilitätsstörungen können Ihr Temperaturempfinden sowie das Druck-, Tast- und Berührungsempfinden beeinträchtigen: Missempfindungen wie Taubheitsgefühle, Pelzigkeit, Kribbeln, Schmerzen und Einschlafen der Hände entstehen. Berührungsreize werden als fremd oder gar nicht wahrgenommen. Bei diesen Störungen der Wahrnehmung von taktilen (den Tastsinn betreffenden) Reizen, z. B. bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems oder durch Verletzungen, setzt das Sensibilitätstraining an.

Wie funktioniert das Sensibilitätstraining?

Zunächst führen wir ausführliche Tests zur genauen Art, Ausmaß und Lokalisation der Sensibilitätsstörungen durch und erstellen daraufhin ein gezieltes auf Sie ausgerichtetes Übungsprogramm. Mit einer Vielzahl von Tast- und Greifmaterialien können unsere Handtherapeuten mit Ihnen die defizitären Bereiche trainieren. Auch bei einer Überempfindlichkeit gegen Berührungen oder Tasteindrücke unterstützen wir Sie mit einem behutsamen Desensibilierungsprogramm.

sensibilitaetstraining-hand

Beispiele aus der Praxis

Mit geschlossenen Augen fühlt ein Patient Gegenstände unterschiedlicher Form und sortiert diese.

Aus einem Rapsbad werden Gegenstände des täglichen Lebens herausgefühlt und herausgeholt.

Axel Heußen· Praxis für Ergotherapie und Handrehabilitation· Neusser Straße 233· 50733 Köln

Nach oben

© 2013 Axel Heußen

"Praxis mit Schwerpunkt für Handtherapie"

Zertiziert durch:

  • die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie (DAHTH) e.V.
  • und der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH).