Seite drucken

Schriftgröße

sicher bewegen

selbständig handeln

wieder wohlfühlen

handrehabilitation-waermetherapie

Thermische Anwendung

Das kennen wir aus dem Alltag: wohldosierte Wärme entspannt oder Kälte lindert Entzündungen. Auch zu therapeutischen Zwecken werden deshalb Wärme oder Kälte im Rahmen der thermischen Anwendung in unserer ergotherapeutischen Praxis eingesetzt.

Wärmetherapie

Bei Handverletzungen, Arthrosen, rheumatischen Erkrankungen, Muskelschmerzen oder auch Narbenbehandlungen nutzen wir die Wärmetherapie. Die Wärmetherapie hat viele positive Effekte: Sie fördert die Durchblutung, den Stoffwechsel sowie die Nervenleitgeschwindigkeit und verbessert bei Narben die Dehnbarkeit kollagener Fasern. Außerdem reduziert sie Gelenksteifigkeit und lindert Schmerzen.

Unsere wärmetherapeutischen Behandlungen

Sie erhalten bei uns z. B. Paraffinbäder, bei denen die Hand in warmes Wachs getaucht wird.  Körnerkissen, warme Rapssamen oder Ultraschall sind weitere Anwendungen aus der Wärmetherapie.

Wärmetherapie: Paraffinbad

Wärmetherapie: Paraffinbad

Kältetherapie

Die Kältetherapie wirkt entzündungshemmend, ödemreduzierend und schmerzlindernd. Durch den gezielten Einsatz von Kälte nimmt die Gewebs- und die Muskelspannung ab, das Bindegewebe lässt sich besser verschieben und die Durchblutung wird gefördert.

Unsere kältetherapeutischen Behandlungen

In unserer Praxis wird die Kältetherapie z. B. mithilfe von gekühlten Rapssamen, Kühlgelen oder Eismassagestiften durchgeführt.

Wir beraten Sie zu unseren kälte- und wärmetherapeutischen Behandlungsmaßnahmen. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Axel Heußen· Praxis für Ergotherapie und Handrehabilitation· Neusser Straße 233· 50733 Köln

Nach oben

© 2013 Axel Heußen

"Praxis mit Schwerpunkt für Handtherapie"

Zertiziert durch:

  • die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie (DAHTH) e.V.
  • und der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH).